matheraum.de
Raum für Mathematik
Offene Informations- und Nachhilfegemeinschaft

Für Schüler, Studenten, Lehrer, Mathematik-Interessierte.
Hallo Gast!einloggen | registrieren ]
Startseite · Forum · Wissen · Kurse · Mitglieder · Team · Impressum
Navigation
 Startseite...
 Neuerdings beta neu
 Forum...
 vorwissen...
 vorkurse...
 Werkzeuge...
 Nachhilfevermittlung beta...
 Online-Spiele beta
 Suchen
 Verein...
 Impressum
Forenbaum
^ Forenbaum
Status Mathe
  Status Schulmathe
    Status Primarstufe
    Status Mathe Klassen 5-7
    Status Mathe Klassen 8-10
    Status Oberstufenmathe
    Status Mathe-Wettbewerbe
    Status Sonstiges
  Status Hochschulmathe
    Status Uni-Analysis
    Status Uni-Lin. Algebra
    Status Algebra+Zahlentheo.
    Status Diskrete Mathematik
    Status Fachdidaktik
    Status Finanz+Versicherung
    Status Logik+Mengenlehre
    Status Numerik
    Status Uni-Stochastik
    Status Topologie+Geometrie
    Status Uni-Sonstiges
  Status Mathe-Vorkurse
    Status Organisatorisches
    Status Schule
    Status Universität
  Status Mathe-Software
    Status Derive
    Status DynaGeo
    Status FunkyPlot
    Status GeoGebra
    Status LaTeX
    Status Maple
    Status MathCad
    Status Mathematica
    Status Matlab
    Status Maxima
    Status MuPad
    Status Taschenrechner

Gezeigt werden alle Foren bis zur Tiefe 2

Das Projekt
Server und Internetanbindung werden durch Spenden finanziert.
Organisiert wird das Projekt von unserem Koordinatorenteam.
Hunderte Mitglieder helfen ehrenamtlich in unseren moderierten Foren.
Anbieter der Seite ist der gemeinnützige Verein "Vorhilfe.de e.V.".
Partnerseiten
Dt. Schulen im Ausland: Mathe-Seiten:Weitere Fächer:

Open Source FunktionenplotterFunkyPlot: Kostenloser und quelloffener Funktionenplotter für Linux und andere Betriebssysteme
StartseiteMatheForenSonstige TransformationenKonvergenz
Foren für weitere Studienfächer findest Du auf www.vorhilfe.de z.B. Astronomie • Medizin • Elektrotechnik • Maschinenbau • Bauingenieurwesen • Jura • Psychologie • Geowissenschaften
Forum "Sonstige Transformationen" - Konvergenz
Konvergenz < Sonstige < Transformationen < Analysis < Hochschule < Mathe < Vorhilfe
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Sonstige Transformationen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien

Konvergenz: Tipp
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 12:27 Do 12.10.2017
Autor: mariella22

Aufgabe
Für welche Folgen (an)n∈N gilt die Bedingung ∃N ∈ N so dass ∀ε > 0 |an − a| < ε ∀n > N ?


Hallo,
Ich habe mir überlegt, dass wenn wir ein N fixieren, ab dem für alle Folgeglieder gilt
|an − a| < ε  für alle bliebigen ε > 0. Dann müssen alle diese Folgeglieder - den Grenzwert kleiner sein als ε0. Wobei ε0 das kleinst mögliche ε >0 sei. Da sich ε an null annähert, müssten dann alle Folgeglieded ab N gleich 0 sein. Stimmt das so?
Allerdings schaffe ich es nicht Ein Bsp. für eine Folge zu finden, für die das gelten würde.
Vielen Dank für Tipps!

        
Bezug
Konvergenz: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 12:46 Do 12.10.2017
Autor: Diophant

Hallo,

> Für welche Folgen (an)n∈N gilt die Bedingung ∃N ∈ N
> so dass ∀ε > 0 |an − a| < ε ∀n > N ?

Ich kann mir nicht so recht vorstellen, dass das ein Originalwortlaut einer Übungsaufgabe sein soll. Wenn ich deine Schreibweise richtig interpretiere, so lautet die Antwort schlicht und ergreifend: für alle Folgen, die gegen a konvergieren. Und wenn a beliebig ist, dann sind damit alle konvergenten Folgen gemeint. Denn was du du oben aufgeschrieben hast, ist im Prinzip die Definition der Folgenkonvergenz.

> Hallo,
> Ich habe mir überlegt, dass wenn wir ein N fixieren, ab
> dem für alle Folgeglieder gilt
> |an − a| < ε für alle bliebigen ε > 0. Dann müssen
> alle diese Folgeglieder - den Grenzwert kleiner sein als
> ε0. Wobei ε0 das kleinst mögliche ε >0 sei. Da sich ε
> an null annähert, müssten dann alle Folgeglieded ab N
> gleich 0 sein. Stimmt das so?
> Allerdings schaffe ich es nicht Ein Bsp. für eine Folge
> zu finden, für die das gelten würde.
> Vielen Dank für Tipps!

Du hast das Kriterium noch nicht so ganz verstanden. Vorgegeben wird nicht eine natürliche Zahl N, sondern vorgegeben wird ein [mm]  \varepsilon>0. [/mm] Wenn man für dieses [mm] \varepsilon [/mm] nun zeigen kann, dass es eine natürliche Zahl N und damit ein Folgenglied derart gibt, dass der Abstand dieses und aller weiterer Glieder der Folge kleiner als der Betrag [mm] |a_n-a| [/mm] ist, dann nennt man die Folge konvergent und den Wert a den Grenzwert der Folge.

Einfaches Beispiel (für [mm] n\ge{1}): [/mm]

[mm]a_n= \frac{1}{n}[/mm]

Diese Folge ist eine Nullfolge, d.h. sie besitzt den Grenzwert 0 (man sagt auch gerne: sie strebt gegen Null). Nehmen wir mal ein kleines Epsilon und versuchen uns an dieser Folge:

[mm]\varepsilon=10^{-6} \mtext{Forderung:} \left|a_n-a\right|=\left| \frac{1}{n}-0|= \frac{1}{n}<10^{-6}[/mm]

Die Ungleichung am Ende lösen wir nach n auf:

[mm]\begin{aligned} \frac{1}{n}&<10^{-6}\ \ \gdw\\ n&> \frac{1}{10^{-6}}=10^6\ \ \Rightarrow\\ N&=10^6+1=1000001 \end{aligned}[/mm]

Die Lösung der Ungleichung besagt also, dass alle Folgenglieder ab dem 'Einemillioneinsten' näher bei Null liegen als [mm] 10^{-6}. [/mm] Da man das gleiche hier mit jedem noch so kleinen Epsilon machen kann ist bewiesen, dass es sich um eine Folge mit dem Grenzwert 0 handelt, um eine Nullfolge eben.

EDIT: Das ganze war ein Missverständnis meinerseits. Eine weitere Antwort folgt ja gerade.


Gruß, Diophant

Bezug
                
Bezug
Konvergenz: Frage (beantwortet)
Status: (Frage) beantwortet Status 
Datum: 12:56 Do 12.10.2017
Autor: mariella22

Hallo,
Danke für die Antwort.
Aber: ich dachte zuerst auch es wäre die "normale" Definition von Konvergenz. Nach Nachfrage beim Dozenten ist das jedoch nicht so. Sondern die Effektoren sind vertauscht.
Sprich Definition von Konvergenz:
Zu einem beliebigen etta suchen wir ein n für das es gilt.

Aber hier ist es: für n> N gilt es für alle etta > 0

Bezug
                        
Bezug
Konvergenz: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 13:00 Do 12.10.2017
Autor: Diophant

Hallo,

> Hallo,
> Danke für die Antwort.
> Aber: ich dachte zuerst auch es wäre die "normale"
> Definition von Konvergenz. Nach Nachfrage beim Dozenten ist
> das jedoch nicht so.

Ok. Sorry, dann hatte ich dein Anliegen falsch verstanden!


Gruß, Diophant

Bezug
        
Bezug
Konvergenz: Antwort
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 13:02 Do 12.10.2017
Autor: fred97


> Für welche Folgen (an)n∈N gilt die Bedingung ∃N ∈ N
> so dass ∀ε > 0 |an − a| < ε ∀n > N ?
>  Hallo,
> Ich habe mir überlegt, dass wenn wir ein N fixieren, ab
> dem für alle Folgeglieder gilt
>   |an − a| < ε  für alle bliebigen ε > 0. Dann müssen

> alle diese Folgeglieder - den Grenzwert kleiner sein als
> ε0. Wobei ε0 das kleinst mögliche ε >0 sei. Da sich ε
> an null annähert, müssten dann alle Folgeglieded ab N
> gleich 0 sein. Stimmt das so?
>  Allerdings schaffe ich es nicht Ein Bsp. für eine Folge
> zu finden, für die das gelten würde.
> Vielen Dank für Tipps!


Ich wage einmal eine Interpretation der Aufgabe: gegeben ist also eine reelle Folge [mm] (a_n) [/mm] mit folgender Eigenschaft:

es gibt ein $N [mm] \in \IN$ [/mm] und ein $a [mm] \in \IR$, [/mm] so dass

(*) [mm] $|a_n-a| [/mm] < [mm] \varepsilon$ [/mm] für alle [mm] \varepsilon [/mm] >0 und all n >N.

Die Frage ist nun: für welche Folgen trifft die zu ?

Wir fixieren ein beliebiges und zunächst festes  $m [mm] \in \IN$ [/mm] mit $m>N$

Aus (*) folgt dann:

[mm] $|a_m-a| [/mm] < [mm] \varepsilon$ [/mm] für alle [mm] \varepsilon [/mm] >0 .

Das geht aber nur dann gut, wenn [mm] a_m=a [/mm] ist.

Da  $m>N$ bel. war, folgt: [mm] a_n=a [/mm] für alle n>N.

[mm] (a_n) [/mm] ist also "fast konstant".


Obige Eigenschaft ist also genau für diejenigen Folgen [mm] (a_n) [/mm] erfüllt, die ab einem , von [mm] (a_n) [/mm] abhängigen, Index konstant sind.




Bezug
        
Bezug
Konvergenz: Gleichmäßige Konvergenz
Status: (Antwort) fertig Status 
Datum: 19:09 Do 12.10.2017
Autor: HJKweseleit

Das ganze hat etwas mit gleichmäßiger Konvergenz zu tun, die aber im Allgemeinen für Funktionenfolgen definiert wird.

Schau da mal nach.

Bezug
                
Bezug
Konvergenz: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 20:11 Do 12.10.2017
Autor: tobit09

Hallo HJKweseleit!


Ich erkenne keinen sinnvollen Zusammenhang zwischen der gleichmäßigen Konvergenz von Funktionenfolgen und den hier behandelten bis auf endlich viele "Ausnahme-Glieder" konstanten Folgen reeller Zahlen.

Den einzigen "Zusammenhang", den ich ausmachen kann, besteht darin, dass in beiden Fällen die Definition aus einer anderen Definition durch Vertauschung von Quantoren hervorgeht.

Kannst du mich aufklären? :-)


Viele Grüße
Tobias

Bezug
                        
Bezug
Konvergenz: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 20:40 Do 12.10.2017
Autor: mariella22

Vielen Dank für euere Hilfe!

Bezug
                
Bezug
Konvergenz: Mitteilung
Status: (Mitteilung) Reaktion unnötig Status 
Datum: 20:59 Do 12.10.2017
Autor: fred97


> Das ganze hat etwas mit gleichmäßiger Konvergenz zu tun,
> die aber im Allgemeinen für Funktionenfolgen definiert
> wird.

Mit Verlaub, aber das ist Unfug.


>  
> Schau da mal nach.


Bezug
Ansicht: [ geschachtelt ] | ^ Forum "Sonstige Transformationen"  | ^^ Alle Foren  | ^ Forenbaum  | Materialien


Alle Foren
Status vor 1h 08m 7. rabilein1
UAuslg/Aussagenlogik
Status vor 1h 39m 4. matux MR Agent
UNum/Landausymbol
Status vor 6h 35m 2. tobit09
UAuslg/Äquivalenz
Status vor 9h 38m 1. Georg1179
ZahlTheo/Kongruenzen von Funktionen
Status vor 10h 34m 2. Gonozal_IX
UWTheo/Verteilungsfunktion berechnen
^ Seitenanfang ^
www.matheraum.de
[ Startseite | Forum | Wissen | Kurse | Mitglieder | Team | Impressum ]